Buchecke

lesen, lesen, lesen

Freund/innen dieses Blogs


Letzte stories

arbeitest du mit dem buch...

arbeitest du mit dem buch? schon lä... jh,2014.08.19, 12:10

@espresso

klingt gut und vielversprechend! hast du... marieblue,2014.08.18, 23:14

ein Diät-Gegenteil-B...

"Mein Weg zum Wohlfühlgewicht" von... espresso1411,2014.08.18, 19:382 Kommentare

Ein dramatischer Roman, u...

Der Verrat Von Val McDermid Droemer-Kna... dendrobium,2013.10.05, 15:570 Kommentare

Krimiunterhaltung auf hoh...

Neumondnacht Von Günter Neuwirth Mo... dendrobium,2013.09.01, 19:000 Kommentare

@minze

liebe minze, aber das macht doch nichts... dendrobium,2013.09.01, 18:57

Sorry,

liebe Dendrobium. Hatte da wohl keinen g... minze,2013.08.30, 12:17

@minze

ich seh grade du hast mit "Liebe Bucheck... dendrobium,2013.08.29, 17:40

Kalender

Oktober 2013
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 

Suche

 

Aktuelle Blogs


    indian (Aktualisiert: 25.5., 21:28 Uhr)
    cora...der... (Aktualisiert: 24.5., 23:06 Uhr)
    sandra38 (Aktualisiert: 24.5., 19:19 Uhr)
    minze (Aktualisiert: 24.5., 17:52 Uhr)
    Hallo! (Aktualisiert: 24.5., 17:45 Uhr)
    fulmi (Aktualisiert: 24.5., 17:21 Uhr)
    GeDankeNlo... (Aktualisiert: 24.5., 14:18 Uhr)
    Freigeist... (Aktualisiert: 24.5., 12:35 Uhr)
    LILI (Aktualisiert: 24.5., 08:25 Uhr)
    Black Blog (Aktualisiert: 24.5., 01:41 Uhr)
    Millicent (Aktualisiert: 16.5., 21:19 Uhr)
    Kurzgeschi... (Aktualisiert: 11.5., 05:35 Uhr)
    kampfdembu... (Aktualisiert: 7.5., 23:06 Uhr)
    [untitled] (Aktualisiert: 6.5., 20:40 Uhr)
     (Aktualisiert: 22.4., 20:15 Uhr)
    Kurzgeschi... (Aktualisiert: 13.4., 21:25 Uhr)
    Tesas Blog (Aktualisiert: 13.4., 10:36 Uhr)
    marieblue (Aktualisiert: 10.4., 14:39 Uhr)
    thana (Aktualisiert: 17.3., 04:54 Uhr)
    ercabi (Aktualisiert: 1.3., 22:15 Uhr)
    passionflo... (Aktualisiert: 15.2., 19:46 Uhr)
    pfote76 (Aktualisiert: 10.2., 16:12 Uhr)
    Lieblingsm... (Aktualisiert: 6.2., 01:25 Uhr)
    Prosecco (Aktualisiert: 3.2., 05:02 Uhr)
    ursi39 (Aktualisiert: 13.1., 00:10 Uhr)
    lisselka (Aktualisiert: 12.1., 23:49 Uhr)
    angi (Aktualisiert: 7.1., 14:25 Uhr)
    Little mer... (Aktualisiert: 31.12., 17:50 Uhr)
    Adventkale... (Aktualisiert: 30.12., 18:18 Uhr)
    diara (Aktualisiert: 27.12., 19:07 Uhr)
    espresso14... (Aktualisiert: 17.12., 19:08 Uhr)
    ~Little_De... (Aktualisiert: 9.12., 21:44 Uhr)
    sonnenblum... (Aktualisiert: 6.12., 08:33 Uhr)
    dino (Aktualisiert: 29.11., 20:07 Uhr)
    soul (Aktualisiert: 29.11., 20:05 Uhr)
    Adventskal... (Aktualisiert: 29.11., 20:01 Uhr)
    irgendwiei... (Aktualisiert: 12.11., 13:01 Uhr)
    Geschichte... (Aktualisiert: 3.10., 11:39 Uhr)
    keinmausal (Aktualisiert: 1.10., 22:57 Uhr)
    Grauzone (Aktualisiert: 13.9., 07:22 Uhr)
    wasserfee (Aktualisiert: 13.9., 07:08 Uhr)
    MartinasFo... (Aktualisiert: 12.9., 11:55 Uhr)
    hannah17 (Aktualisiert: 11.9., 11:38 Uhr)
    CoraLino u... (Aktualisiert: 10.9., 11:36 Uhr)
    guinea_pig... (Aktualisiert: 29.8., 19:57 Uhr)
    Melissa 13 (Aktualisiert: 17.8., 22:50 Uhr)
    Prinzessin (Aktualisiert: 8.8., 15:05 Uhr)
    Lies und (... (Aktualisiert: 31.7., 16:09 Uhr)
    fallowtheh... (Aktualisiert: 5.7., 09:23 Uhr)
    eliza (Aktualisiert: 1.7., 06:43 Uhr)
Samstag, 05.10.2013, 15:57

Der Verrat

Von Val McDermid
Droemer-Knaur Verlag
ISBN 978-3-426-19969-5

Im Rahmen einer Lesechallenge bei Lovelybooks habe ich diesen Roman gewonnen und vom Droemer-Knaur-Verlag zur Verfügung gestellt bekommen. Ich war sehr gespannt auf das Buch, da ich schon sehr lange ein Fan der Autorin bin, die 2010 den Daimond Dagger für ihr Lebenswerk erhielt. Val McDermid gilt damit als Grande Dame der Krimiautorinnen und hat weltweit (ihre Romane erscheinen in mehr als 40 Sprachen) über zehn Millionen Bücher verkauft. Das cover springt den Krimileser auch sofort an. Die rote Lampe signalisiert sofort Gefahr. Ein sehr gelungenes Cover finde ich.
»Der Verrat« ist weder klassischer Ermittlerkrimi noch Actionthriller. Die Spannung entsteht hier durch die Beziehung der Figuren untereinander und deren Geheimnisse, Lügen und Intrigen, die nach und nach frei gelegt werden. Ich würde es als dramatischen Spannungsroman deklarieren.
Im Mittelpunkt der Story steht die Ghostwriterin Stephanie Harker. Gleich zu Beginn des Romans wird ihr Adoptivsohn Jimmy am Flughafen entführt, während die Protagonistin vom Sicherheitspersonal durchsucht wird, da sie eine Metallplatte und drei Schrauben im linken Bein hat und die Detektoren deshalb sofort Alarm schlagen. Stephanie schreit und in der Untersuchungskabine als sie sieht, wie ein Mann Jimmy wegführt. Doch anstatt ihr zuzuhören, setzen die Sicherheitsleute den Elektroschocker ein und nehmen Stephanie Harker in Gewahrsam. Nach und nach erfährt nicht nur die Special Agent Vivian McKuras vom FBI die ganze Vorgeschichte, sondern auch die Leser/innen. Stephanie Harker erzählt wie sie ihre Klientin, den Reality Tv Star Scarlett Higgins kennen gelernt hat, und sich wider aller Erwartungen mit ihr befreundet hat, während Stephanie ihre Biografie verfasst hat.
Als die Polizei die Überwachungsvideos vom Flughafen sichtet, glauben sie endlich, dass jemand Stephanies Adoptivsohn entführt hat. Ab sofort beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.
»Der Verrat« ist ein spannender Roman, der beinahe ohne actiongeladener oder blutiger Szenen auskommt. Der Roman konzentriert sich vielmehr auf die Personen und deren Geschichten. Die Figuren sind plastisch gezeichnet und agieren meist glaubhaft und authentisch. Einzig die Hauptfigur fällt am Ende aus dem Rahmen und agiert völlig ›out-of-character‹. Das TV-Sternchen Scarlett Higgins ist eine Figur wie man sie überall im TV schon gesehen hat, eben ein typisches Sternchen, das sich aus der Gosse hochgearbeitet hat. Sie wirkt wie eine Mischung aus Verona Feldbusch und Katie Price. Man bekommt auch einen guten Einblick in die Welt der Möchtegernstars und den Menschen drumherum. So wird Scarlett Higgins auch gestalkt, sowie ständig von der Presse verfolgt.
Auch die Nebenfiguren werden gut beschrieben. Man kann sich in die Charaktere einfühlen. Jedoch fehlen Sympathieträger. Im ganzen Roman gibt es quasi nur zwei sympathische Personen, die als Identifikationsfiguren herhalten können: Stephanie und ihr Freund Nick, der für die Ermittlungen auch wichtig wird.
Der Schreibstil ist schwer zu kritisieren, da ich denke, dass die Übersetzung hier Val McDermids Original-Schreibstil nicht gerecht wird. Das Buch liest sich jedenfall flüssig und leicht. Die Dialoge wirken seltsam aufgesetzt, woran sicher wieder die deutsche Übersetzung schuld ist.
Die Atmosphäre im Roman ist eher düster. Eine Zeit lang, in der Mitte des Romans, schleppt sich die Handlung so dahin, Erzählungen wirken mitunter langatmig, vor allem da oft zu früh relevante Dinge verraten werden, was die Spannung nimmt. Auf hochspannende Momente wartet man hier vergeblich. Eine Straffung und Kürzung hätte diesem Buch wirklich gut getan, um brisanter und knackiger zu werden. Immer wieder zieht sich die Handlung wie ein alter Kaugummi. Denn wenn ich auf den ersten Seiten bereits erfahre, dass zwei Hauptpersonen tot sind, muss ich nicht die 200 Seiten lange Story dazu en detail erfahren.
Gegen Ende nimmt der Roman duch geschickt gesetzte überraschende Wendungen endlich wieder Fahrt auf, bis zum fulminanten und unvorhersehbarem Showdown, das ein bisschen dick aufgetragen wirkt.
Die Auflösung ist interessant, auch wenn sie die Leser/innen in mancher Hinsicht ratlos hinterlässt und viele Fragen offen bleiben. Das Finale birgt jede Menge Diskussionsstoff, auch in der Leserunde wurde lebhaft darüber diksutiert. Es ließ kein Auge trocken. Besonders die Mütter unter uns waren schockiert, wie weit Menschen nur des lieben Geldes zuliebe zu gehen bereit sind.
»Der Verrat« ist ein empfehlenswerter Krimi, der nachdenklich macht und uns zeigt in welch vertrakter Welt wir heutzutage leben, in der Geld, Ruhm und Macht mehr zählt als Freundschaft, Liebe und Familie.

(Eine Rezension von Jennifer B. Wind, Cover Droemer Knaur)